8. Seminar -„Möglichkeiten der demokratischen Entscheidungsfindung“

Dieses Thema – verbunden mit der Frage „Was ist Demokratie?“ – wurde am 26. Oktober 2017 im Verein „ZMO- Regionalverband Dresden“ und im Rahmen des Projektes „Kompetenz – Dialog – Teilhabe“ behandelt und diskutiert.

Die Durchführung des Seminars wurde von den beiden Mitarbeiterinnen des Kulturbüro Sachsen e. V. Petra Schickert und Theresa Lux übernommen. Es war keine langweilige Kenntnisvermittlung, sondern eine lebhafte und interessante Diskussion zum Verständnis, was eigentlich Demokratie ist.

Um die TeilnehmerInnen zur Diskussion zu motivieren, wurden auf dem Flipchart Karten mit Fragen geklebt, die eine bestimmte Antwort verlangten. „Finden sie es demokratisch – ja oder nein?“, so die Aufgabe für die TeilnehmerInnen, die auf solche schwierigen Fragen antworten sollten wie:

  • …wennMenschen mit schwarzer Hautfarbe auf der Straße häufiger vor der Polizei angehalten und kontrolliert werden?
  • …wenn die NPD vor Flüchtlingsunterkünften Kundgebungen abhalten darf?
  • …wenn eine Frauenquote im Betrieb eingeführt wird?

Die TeilnehmerInnen verteilten sich in Gruppen, um diese Fragen in kleinerem Kreise zu diskutieren. Es ging auch darum, bestimmte Begriffe und Thesen, die für die MigrantInnen schwer zu verstehen sind, ihnen noch mal in Muttersprache zu übersetzen und zu erläutern. Es sollte helfen, die komplexen Themen besser zu begreifen und eine eigene Meinung zu formulieren.

Die TeilnehmerInnen sollten auch auf die Frage antworten, was für sie persönlich Demokratie ist. Sie sollten ihre Gedanken auf Karten schreiben. In Ergebnis wurden alle Karten systematisiert und auf dem Flipchart ausgehängt. Die Palette der Meinungen war sehr unterschiedlich: Demokratie sei eng verbunden mit Meinungsfreiheit, Geltung des Grundgesetzes und mehr Gerechtigkeit. Es gab aber auch die Meinung, dass Demokratie nichts anderes sei als Opium für das Volk. Die persönlichen Lebenserfahrungen der TeilnehmerInnen spielte dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Danach stellten Petra Schickert und Theresa Lux die theoretischen Grundlagen zum Thema „Demokratie“ dar und verknüpften sie mit den diskutierten Vorstellungen. Demokratie zeigt sich in vielfältiger Weise, u. a. als Staats-, Herrschafts-, Gesellschafts- und Lebensform.

V. Steinhauer,
Leiter des Projektes „Kompetenz-Dialog-Teilhabe“

<< Zurück
< Letzte Veranstaltung ⋅ Nächste Veranstaltung >