Migrant*innenbeiräte in Sachsen

Migrant*innenbeiräte leisten auf kommunaler Ebene wertvolle Arbeit, indem sie direkte Bürger*innenbeteiligung von Migrant*innen und Menschen mit Migrationshintergrund ermöglichen. Sie arbeiten aber oft ausschließlich ehrenamtlich und unter sehr schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen.

Das Teilprojekt „Unterstützung der Vernetzung bestehender und der Aktivierung neuer Migrant*innenbeiräte in Sachsen“ im Projekt „Stärkung des Dachverbands sächsischer Migrantenorganisationen“ soll die Vernetzung der Migrant*innenbeiräte in Sachsen unterstützen sowie die Etablierung neuer kommunaler Migrant*innenbeiräte in Sachsen aktivieren.

Innerhalb des Projektes wird eine Evaluierung der momentanen Situation von Migrant*innenbeiräten in Sachsen durchgeführt und die Neubildung von Migrant*innenbeiräten in sechs Kommunen gefördert.