Stellenausschreibung: Projektmitarbeit „neue sächsische Demokratietrainer*innen“

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. sucht eine*n engagierte*n und qualifizierte*n Mitarbeiter*in in Teilzeit für das Projekt „neue sächsische Demokratietrainer*innen“.

Für das Projekt „neue sächsische Demokratietrainer*innen“ suchen wir zur Mitarbeit im Projekt ein*e erfahrene*n Projektmitarbeiter*in in Teilzeit (20 Stunden/ Woche) mit Dienstort Dresden.

Die Stelle wird ab dem 01.01.2020 besetzt und ist vorerst projektgebunden bis zum 31.12.2020 befristet. Eine Projektverlängerung ist vorgesehen und die weitere Mitarbeit erwünscht.

Ihr Profil:

  • Sie verwalten und koordinieren den Projektablauf
  • Sie organisieren die Veranstaltungen mit und kümmern sich um die Abrechnung
  • Sie sind vor Ort und unterstützen die Veranstaltungen, und das auch mal am Wochenende
  • Sie sind verantwortlich für die Dokumentation des Projekts sowie der Erstellung der Sachberichte
  • Sie sind Ansprechperson für die Teilnehmenden und arbeiten mit der Projektleitung, der Geschäftsführung und dem ehrenamtlichen Vorstand zusammen

Ihre Fähigkeiten:

  • Sie arbeiten eigenständig und strukturiert
  • Ihre Deutschkenntnisse sind verhandlungssicher und Sie haben Kenntnisse in mindestens einer anderen Sprache
  • Ihr Auftreten ist sicher und Ihre mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sehr gut
  • eine Hochschulausbildung und/oder Berufserfahrungen im sozialen, kommunikativen, gesellschaftswissenschaftlichen, wirtschaftlichen Bereich oder vergleichbar
  • ausgewiesene Erfahrungen in der Projektarbeit und Projektmanagement, Vernetzungsarbeit und Organisation sowie Durchführung von Veranstaltungen, bevorzugt im Feld der Integrations- und Migrationsarbeit
  • Erfahrungen bei der Organisation, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen
  • eine hohe interkulturelle Kompetenz und Kenntnisse der Situation und Bedürfnisse der migrantischen Organisation in Sachsen
  • Einfühlungsvermögen, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Hands-On Arbeitsweise
  • Identifikation mit den Zielen des DSM

Was wir bieten:

  • Eine interessante, vielseitige Tätigkeit in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Mitarbeit in einem wachsenden, engagierten und diversen Team
  • persönliche Gestaltungsmöglichkeiten im Projekt
  • Vergütung in Anlehnung an TVÖD E.9

Über das Projekt:

So divers wie die migrantischen Communities sind, so unterschiedlich sind die Herausforderungen. Die Migrantenselbstorganisationen (MSO) sind demokratisch organisiert und haben einen großen Einfluss auf die Mitglieder. Die Bestrebungen antidemokratischer Kräfte machen nicht vor MSO halt. Um die demokratische Praxis der Migrant*innen zu stärken, wollen wir über die Mitgliedsvereine des DSM ein verbandsinternes Beratungssystem aufbauen. Mit der Ausbildung von Haupt- und Ehrenamtlichen zu Demokratietrainer*innen sollen die demokratischen Verfahren innerhalb der MSO ausgebaut werden, einen demokratischen Erfahrungsraum schaffen sowie eine Alltäglichkeit der Teilhabe und Mitbestimmung erreichen. Somit soll die Resistenz gegen antidemokratische Positionen gestärkt und ein Auf- und Ausbau einer verbandsinternen Unterstützungsstruktur ebenso wie eine Stärkung der demokratischen Beteiligung erreicht werden.

Über den Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V.

Im April 2017 wurde der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. in Dresden als gemeinsame Stimme von Migrant*innen für Migrant*innen etabliert. Er ist die Interessenvertretung sächsischer Migrant*innenorganisationen – landesweit tätig, demokratisch, überparteilich und überkonfessionell und versteht sich als nachhaltiges Instrument für eine erfolgreiche Teilhabe und Inklusion gemäß dem Leitgedanken „Nicht Nebeneinander, sondern Miteinander“. Die Teilhabe und Inklusion in Sachsen wird ohne die aktive Beteiligung von Migrant*innen und Menschen mit Migrationshintergrund keinen nachhaltigen Erfolg haben. Seit der Gründung konnte der Dachverband sächsischer Migrantenorganisation e.V. erfolgreich zahlreiche Projekte umsetzen und möchte mit dem Projekt „neue sächsische Demokratietrainer*innen“ seine Mitgliedsvereine weiter stärken.

Wenn diese Stelle Ihr Interesse geweckt hat, richten Sie gerne Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung mit Ihrem Anschreiben, Ihrem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen via Email (in einem pdf-Dokument) unter Angabe des Stichwortes „Demokratietrainer*innen“ im Betreff bis spätestens Mittwoch, 18.12.2019 an: bewerbung@dsm-sachsen.de

Mit Einsendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der vorübergehenden Speicherung Ihrer Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses zu. Nach Abschluss des Bewerbungsprozesses werden die Daten gelöscht.