Kostenlose Workshopmaterialien zu antimuslimischen Rassismus

Für welche Schlagzeilen werden Bilder von muslimisch betenden Menschen genutzt? Gegen wen und weshalb wird der Begriff „Rechtsstaat“ in Stellung gebracht? Und was haben die Ölkrise 1973, ein Zitat des ehemaligen Kanzlers Helmut Schmidt von 1982, und ein Anschlag in einer Nürnberger Diskothek im selben Jahr mit Rassismus zu tun?

Unser Mitgliedsverein Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. hat in Kooperation mit der Akkon Hochschule Berlin und der Katholischen Universität Eichstätt Workshopmaterialien zum Thema antimuslimischen Rassismus entwickelt!

Materialbox „Macht und Medien” 

Die rassismuskritische Materialbox „Macht und Medien” besteht aus drei Übungen. Die Übungen „Bilder”, „Wörter” und „Zeiten” nehmen jeweils verschiedene Aspekte des antimuslimischen Rassismus in den Blick.

Train-the-Trainer-Weiterbildung

Da die Durchführung der Übungen rassismuskritisches Wissen voraussetzt, wird eine Einführung in das Material empfohlen. Hierfür bietet der Verband eine kleine Train-the-Trainer-Weiterbildung an, die am 24. Juni in Leipzig (10:00 bis 14:00 Uhr) stattfinden wird. Bei Interesse an der Einführung in die Workshopmaterialien könnt ihr euch bei E-Mail bei Anna Sabel (sabel@verband-binationaler.de.) anmelden!

++ Wichtig: Weitere Einführungsformate in eurer Nähe können ggf. auf Nachfrage ermöglicht werden! ++

Bestellung der Box

Falls Ihr Interesse an der kostenlosen Materialbox habt, könnt ihr eine E-Mail an Anna Sabel senden: sabel@verband-binationaler.de. Bei Übernahme der Porto-Gebühren bekommt ihr die Box postalisch zugeschickt.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Mitglieder, Schulungen, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.