Neue Förderrichtlinie „Weltoffenes Sachsen“ in Kraft getreten – Anmeldung zur Projektschmiede und Antragswerkstatt noch bis zum 29.04.2022

Am 1. April 2022 ist die novellierte Förderrichtlinie „Weltoffenes Sachsen“ (WOS)  in Kraft getreten. Auf Grundlage dieser Richtlinie fördert der Freistaat Sachsen Projekte, die demokratische Kultur und die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Sachsen fördern sowie Projekte, die beim Abbau von Phänomenen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit helfen. Besonders im Fokus stehen Projekte, die sich an lokalen Bedürfnissen orientieren und lokal sowie regional vernetzt sind. Dies können unter anderem Maßnahmen sein, die zum Abbau von Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit beitragen.

Mithilfe einer neuen Säulenstruktur wurden nun die Antragsverfahren von Netzwerkprojekten sowie Projekten zur Demokratieförderung entkoppelt. Durch die Neustrukturierung bestehen insgesamt sechs Programmsäulen. Die Säule A: „Landesweite Fachnetzwerke“ sowie die Säule B: „Regionale Netzwerke“ werden nun vom Sächsischen Ministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) inhaltlich betreut. Für die Säulen C: „Projekte zur Demokratieförderung“, D: „Kleinprojekte“ und E: „Bildungsfahrten“ übernimmt die Sächsische Aufbaubank (SAB) Beratung und Betreuung. Zusätzlich können im Rahmen der Säule F: „Projekte von besonderem demokratiepolitischen Interesse“ gefördert werden. Die Antragsstelle ist für alle Säulen die SAB, diese entscheidet auch über die Bewilligung. Förderfähig sind weiterhin Personal- und Sachausgaben, jedoch keine Investitionen. Bis zu 95 Prozent der zuwendungsfähigen Angaben können über die Richtlinie gefördert werden.

Detaillierte Informationen zur novellierten Förderrichtlinie „Weltoffenes Sachsen“ findet Ihr HIER.

Eine Übersicht zur Richtlinie gibt es HIER.

Der DSM veranstaltet gemeinsam mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften Leipzig am 05.05.2022 und 20.05.2022 eine zweiteilige Projektschmiede und Antragswerkstatt zur Richtlinie „Weltoffenes Sachsen“. Die Anmeldung ist noch bis zum 29.04.2022 möglich!

Richtet Eure verbindliche Anmeldung bitte an Dr. Dirk Tröndle: d.troendle@dsm-sachsen.de.

Die Einladung zum Workshop findet Ihr HIER.

Wir freuen uns über Euer Interesse!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.