Bundesfreiwilligendienst – Bildungsträgerschaft & Einsatzstelle

Angebote des DSM für Bundesfreiwilligendienstleistende 11/2019-10/2020

Den aktuellen Flyer mit allen Informationen finden Sie hier:

Bildungsangebote 2019-20 21

Die Teilnahme an einzelnen, ausgewählten Seminarthemen ist möglich.
Wir können auch den Einstieg in unsere fortlaufende Seminarreihe anbieten.

 

Hintergrund:

Seit Oktober 2012 war der Vorgängerverband des Dachverbandes sächsischer Migrantenorganisationen e.V. anerkannter Bildungsträger für Bundesfreiwilligendienstleistende. Diese Trägerschaft hat der DSM mit der Umgründung übernommen. Jeden Monat werden seit 2014 die vorgesehenen Seminare für Bundesfreiwilligendienstleistende mit dem Ziel durchführt, Grundwissen über demokratische Prozesse zu vermitteln sowie Umweltbewusstsein zu stärken. Das Angebot für die Bildungsseminare des DSM wurden in Kooperation mit dem Kulturbüro Sachsen e.V. und Volkshochschule erstellt und vom Bundesamt für Familie und Zivilgesellschaftliche Aufgaben genehmigt.

Seit mehreren Jahren wurden nun schon Seminarreihen erfolgreich durchgeführt. Die buntgemischten Altersgruppen setzten sich mit eigenen Vorurteilen auseinander. Sie erlebten die parlamentarische Arbeit im Sächsischen Landtag hautnah, nahmen Teil an der fachkundigen Führung durch die verschiedenen Räumlichkeiten des Landtages. Hielten sich auf der Besuchertribüne des sächsischen Parlaments auf. Es wurden zum Beispiel Fragen wie die folgenden behandelt: Was hat Demokratie im Alltag zu tun? Wie kommen wir in der Familie und im Vereinsleben zu Entscheidungen?

Die Bundesfreiwilligen trafen sich mit Menschen verschiedener Kulturen und Religionen, hörten von ihren Erfahrungen in ihrer Heimat und ihrem Leben in Deutschland, erfuhren einiges zur Kultur und Tradition des jüdischen Volkes, bekamen tiefere Einblick in die rassistischen, neonazistischen und antisemitischen Erscheinungen in Sachsen, konnten sich mit den 3 abrahamitischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam in deren Grundzügen vertraut machen. Die Vielfalt und doch auch Ähnlichkeit dieser Religionen werden verdeutlicht durch die wichtigsten Feiertage und zeitlichen Ereignisse. Sie lernten die historischen, kulturellen und regionalen Besonderheiten der Stadt Bautzen kennen. Die Teilnehmer widmeten sich auch einem speziellen und aktuellen Migrationsthema: Flucht und Asyl. Wie sieht die sächsische Situation aus? Im Seminar erinnerten sich sich auch an Ihre eigene Migrationsgeschichte.