++ SAVE THE DATE ++ Netzwerktreffen vom Projekt „DENET MIGRASA“ Ende Juni

Mit dem Projekt DENET MIGRASA möchte der DSM die Lebenssituation von demenzkranken Personen mit Migrationshintergrund verbessern. Durch Schulungen sollen im Rahmen von „Denet Migrasa“ sogenannte „Demenz-Beauftragte“ ausgebildet werden. Diese führen niederschwellige, kultursensible Beratung von Angehörigen, Erkrankten und Alltagshelfenden durch. Mit Hilfe vieler Netzwerkpartner*innen wird ein migrantisches, sachsenweites Demenz-Netzwerk angestrebt.

Vernetzen Sie sich mit uns, generieren Sie mithilfe der Demenz-Beauftragten kontinuierlich Vereinsgelder und nehmen Sie eine Vorreiterrolle im Thema Demenz und Migration in Sachsen ein.

++ SAVE THE DATE:  Interessierte Vereine sind herzlich zu einem digitalen Vernetzungstreffen Ende Juni eingeladen! ++

Themen des Treffens:

  • Einblick in das Projekt – Demenz und Migration Probleme und Bedarfe
  • Vorstellung der bisherigen Netzwerkpartner*innen 
  • rechtliche und finanzielle Grundlagen sowie Bedarfe und Probleme in Bezug auf das Anerkennungsverfahren für niederschwellige Betreuungsangebote

Wann? 27.06.2022
Wo? Online – Zoom – Link auf Nachfrage bei der Ansprechpartnerin Anna Möckel (a.moeckel@dsm-sachsen.de).

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, EXPORT, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.