Schlagwort-Archive: Jobs

Stellenausschreibung Projektkoordinatorin

Stellenbeschreibung Projektkoordination „Neue sächsische Demokratietrainer*innen“

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. sucht ab 1. Februar 2020 eine*n Projektmitarbeiter*in (20 h) für das Projekt „Neue sächsische Demokratietrainer*innen“.

Über Uns

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. (DSM) ist ein landesweit tätiger, demokratischer, überparteilicher und überkonfessioneller Verband, der die gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen aller MigrantInnen und Menschen mit Migrationshintergrund in Sachsen auf Landesebene vertritt.

Was wir bieten:

  • eine 20 Stunden-Stelle befristet bis 31.12.2021, Verlängerung vorgesehen.
  • Vergütung angelehnt an TVöD 9
  • einen vielseitigen Aufgabenbereich mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielräumen und der Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen kontinuierlich zu erweitern
  • eine offene, freundliche und solidarische Arbeitsatmosphäre und eine partizipative Arbeitsorganisation in einem kleinen Team
  • Einbindung in ein innovatives, dynamisches, kollegiales, vielfältiges und interkulturelles Arbeitsumfeld, welches Ihnen die Möglichkeit zu lernen und sich weiterzuentwickeln bietet
  • spannende Aufgaben, in denen Sie mitgestalten und direkten Einfluss auf den Erfolg des Projektes nehmen können
  • flexible Arbeitszeiten, die Ihnen eine gute Work-Life-Balance ermöglichen

Aufgabenbereiche

  • Planung und Koordination des Projektablaufs
  • Organisation der Veranstaltungen und Recherche, Ansprache passender Referent*innen
  • Betreuung der Veranstaltungen, ausnahmsweise auch am Wochenende
  • Verantwortlich für die Dokumentation des Projekts sowie der Erstellung der Sachberichte
  • Ansprechperson für die Partner*innen, die Teilnehmenden und arbeitet mit der Projektleitung, der Geschäftsführung und dem ehrenamtlichen Vorstand zusammen

Nebenaufgaben:

  • Pflege und Erweiterung der Außenkontakte des DSM e.V.
  • Gewinnung von Kooperationspartnern und Teilnehmenden
  • Vertretung des DSM auf bestimmten Veranstaltungen
  • Unterstützung der ehrenamtlichen Vorstände des DSM e.V.

Zusammenarbeit

Die Projektkoordination arbeitet eng mit der Projektleitung und bei deren Anweisung mit den anderen im Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. geführten Projekten zusammen, um die anfallenden Aufgaben bestmöglich und gemeinschaftlich zu erledigen.

Anforderungen

Die Projektkoordination arbeitet eigenständig, konzeptionell und strukturiert. Ihre Deutschkenntnisse sind verhandlungssicher und sie hat Kenntnisse in mindestens einer anderen Sprache. Ihr Auftreten ist sicher und Ihre mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sehr gut. Sie besitzt eine Hochschulausbildung und/oder Berufserfahrungen im sozialen, kommunikativen, gesellschaftswissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder vergleichbaren Bereich. Die Projektkoordination kann kompetent das Projekt koordinieren, Vernetzungsarbeit leisten und beherrscht die Organisation sowie Durchführung als auch Auswertung von Veranstaltungen im Feld der Integrations- und Migrationsarbeit. In ihrer täglichen Arbeit zeigt Sie eine hohe interkulturelle Kompetenz und Kenntnisse der Situation und Bedürfnisse der migrantischen Organisation in Sachsen. Sie geht stets mit Einfühlungsvermögen, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Hands-On Arbeitsweise an ihre Aufgaben. Die Ziele des Dachverbands sächsischer Migrantenorganisationen e.V. sind ihr bekannt und sie identifiziert sich mit diesen.

Interesse geweckt?

…dann bewerben Sie sich gleich jetzt schriftlich oder per E Mail bei uns! Alle Unterlagen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Ihre Bewerbungsunterlagen:

Anschreiben Und Lebenslauf senden Sie bis zum 10. Januar 2020 bitte per Mail an: m.okasha@dsm-sachsen.de

Anschrift:

Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V.

Lingnerallee 3

01069 Dresden

Einladung dritter migrantischer Unternehmerstammtisch – digital

Sie führen selbst ein Unternehmen, denken darüber nach eines zu gründen oder wollen sich mit wichtigen Akteuren der Dresdner Wirtschaft vernetzen?

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. lädt in Kooperation mit der KAUSA Servicestelle Region Dresden, der Industrie- und Handelskammer, dem IQ Netzwerk Sachsen und der Handwerkskammer zum dritten migrantischen Unternehmerstammtisch ein, diesmal digital über Zoom.

Da die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt ist, wird um Anmeldung via r.asendorpf@dsm-sachsen.de gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Es wird interessante Vorträge und Zeit für Austausch – also kommen Sie vorbei!

Einladung als PDF

In Kooperation mit:

Stellenausschreibung Geschäftsführung beim Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V.

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. (DSM) wurde 2017 in Dresden unter Beteiligung von 42 Migrant*innenorganisationen gegründet. Er versteht sich als demokratische, überparteiliche und überkonfessionelle Interessenvertretung von Migrant*innen und Migrant*innenorganisationen in Sachsen. Der DSM setzt sich für eine erfolgreiche gesamtgesellschaftliche Integration gemäß dem Leitgedanken „Nicht Nebeneinander, sondern Miteinander“ ein. Seit der Gründung hat sich der Dachverband als zentraler Ansprechpartner für Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in Fragen der Migrationspolitik etabliert. Gleichzeitig wurden verschiedene eigene Projekte umgesetzt.

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. sucht zum 01.01.2021 eine*n

Geschäftsführer*in (m/w/d) – Vollzeit (40 Stunden/Woche).

Ihre Aufgaben

Wir sind auf der Suche nach einer engagierten und erfahrenen Persönlichkeit, die die Entwicklung des Dachverbands weiter vorantreibt. In Abstimmung mit dem ehrenamtlichen Vorstand sind Sie maßgeblich verantwortlich für die administrative, strategische und operative Geschäftsführung des DSM. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • die strategische, fachliche und wirtschaftliche Entwicklung des Dachverbands
  • die Steuerung und Kontrolle aller operativen Leistungsbereiche, sowie sozialrechtlichen Aufgaben, wie Personal- und Finanzbuchhaltung und Budgetplanung
  • die Sicherung und der Ausbau des Leistungsangebotes
  • eine aktive Personalentwicklung
  • die Entwicklung effektiver Organisations- und Kommunikationsstrukturen, einschließlich passgenauer IT-Architektur
  • eine kreative und adressatengerechte Öffentlichkeitsarbeit
  • vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Vorstand

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes Studium (Sozial-/ Politikwissenschaften, Sozial Management o.ä.) oder eine kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung
  • Leitungserfahrung aus dem Bereich des Sozialwesens
  • Führungs- und Umsetzungskompetenz
  • eine strategische und zielorientierte sowie team- und mitarbeiterorientierte Arbeitsweise
  • Verständnis für sozial- und verbandspolitische Belange
  • Erfahrung in der Organisationsentwicklung und im Bereich Projektmanagement
  • Kenntnisse des Förderrechts und der Vereinsbuchhaltung
  • Kenntnisse in der Beantragung von Projektförderungen
  • Kommunikationsstärke, Kooperationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • sehr gute Kenntnisse der migrationspolitischen Debatten sowie tiefgründiges Verständnis im Themenfeld Rassismus
  • bereichernde Fähigkeiten/ Kenntnisse wie Social Media-Kenntnisse, Fundraising-Erfahrung, Aktivismus o.ä.
  • professionelles und verbindliches Auftreten; Sie sind in der Lage, auch mit hochrangigen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf Augenhöhe zu kommunizieren

Was wir bieten

  • eine leitende Aufgabe aus der heraus Sie migrationspolitische Aspekte in Sachsen zukunftsträchtig mitgestalten können
  • eine hochaktuelle und sinnstiftende Arbeit in einer schnell wachsenden zivilgesellschaftlichen Organisation
  • einen vielseitigen Aufgabenbereich mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielräumen und der Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen und das Wissen kontinuierlich zu erweitern
  • die Mitarbeit in einem kleinen, multidisziplinären und diversen Team
  • eine offene und solidarische Arbeitsatmosphäre
  • flexible Arbeitszeiten in der Geschäftsstelle Dresden
  • eine Entlohnung angelehnt an den TVÖD.

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. möchte vielfältige Lebenswelten und Erfahrungshintergründe repräsentieren und einbeziehen. Deshalb begrüßen wir insbesondere Bewerbungen von Menschen mit (familiärer) Migrationsgeschichte, von Schwarzen Menschen, People of Color, LSBTIQ* und Menschen mit Behinderung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Motivationsschreiben und Lebenslauf) bitte ausschließlich in elektronischer Form bis zum 06.11.2020 an: bewerbung@dsm-sachsen.de (Anhänge bitte als PDFs mit max. 3 MB)

Wir bitten Sie, in der schriftlichen Bewerbung kein Bewerbungsfoto sowie keine Angaben zu Alter und Familienstand anzugeben!

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Malte Hennig (m.hennig@dsm-sachsen.de) zur Verfügung.

Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich Mitte November stattfinden. Reisekosten für Bewerbungsgespräche können nicht übernommen werden.

Die Stellenausschreibung im PDF Format finden Sie HIER.

Italienisch-peruanische Antipasti und Perspektiven: Zweiter migrantischer Unternehmerstammtisch in Dresden

Wie führen andere ihr Unternehmen, was für Neuerungen bringt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz und wo erhalte ich Informationen zur Unternehmensgründung? Diesen und weiteren Themen widmete sich der zweite migrantische Unternehmerstammtisch des Dachverbands sächsischer Migrantenorganisationen unter dem Motto “Perspektiven” am 10 Juli 2020. 

In angenehmer und entspannter Atmosphäre konnten die Teilnehmenden sich im Dresdner Hechtviertel bei einem gemeinsamen Vortrag der Handwerkskammer mit der Industrie- und Handelskammer zum Thema Unternehmensgründung informieren. Zwei Referentinnen der KAUSA Servicestelle Dresden, eine Koordinierungsstelle für Ausbildung und Migration, widmeten sich innerhalb ihres Vortrags Fragen zum Thema „Ausbildungsbetrieb werden“. Ein Referent des Fachinformationszentrums Zuwanderung aus Leipzig, das Zugewanderte, Arbeitgeber sowie die Agentur für Arbeit und das Jobcenter zu Themen wie Zuwanderung und Arbeitsmarkt sowie Qualifizierung und Anerkennung unterstützt, erläuterte die Neuerungen, die das Fachkräfteeinwanderungsgesetz mit sich bringt. Im Rahmen dessen wurde das Gesetz auch kritisch diskutiert.

Herr Dr. Hussein Jinah, der ein ehemaliges Vorstandsmitglied des DSM ist, mahnte an: „Das Gesetz scheint ausschließlich wohlhabenderen Zuwanderinnen und Zuwandern zu Gute zu kommen und passt nicht mit der Realität von Zuwanderung zusammen.“

Bei Getränken und leckeren italienisch-peruanischen Antipasti klang der Unternehmerstammtisch mit viel Zeit für Gespräche, Diskussionen und Vernetzung aus.

Den Unternehmerstammtisch organisierte der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen gemeinsam mit der KAUSA Servicestelle Dresden, der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer und dem Fachinformationszentrum Zuwanderung sowie dem IQ Netzwerk Sachsen. Ziel des Stammtisches ist es, Menschen, die eine Unternehmensgründung planen, selbst eines führen oder Arbeit suchen, zu informieren und ihnen die Möglichkeit zu geben sich zu vernetzen. Der Fokus liegt hierbei auf Migrant*innen und Menschen mit Migrationshintergrund. Es war bereits der zweite Stammtisch dieser Art, den der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen durchführte. Aufgrund des positiven Feedbacks soll noch dieses Jahr ein weiterer migrantischer Unternehmerstammtisch organisiert werden.

 

Die Veranstaltung fand im Rahmen des DSM-Projektes “Stärkung des Dachverbands sächsischer Migrantenorganisationen e.V.” statt. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen.

Zweiter migrantischer Unternehmerstammtisch in Dresden

 

Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. lädt zum zweiten migrantischen Unternehmerstammtisch ein am 10. Juli 2020 von 14 bis 17 Uhr mit anschließendem Austausch bis 20 Uhr im Capriccios, Rudolf-Leonhard-Straße 14, 01097 Dresden.

Unter dem Motto “Perspektiven” stehen Themen wie Unternehmensgründung, Ausbildungsbetrieb werden und das Fachkräfteeinwanderungsgesetz im Mittelpunkt. Neben kurzen Vorträgen wird auch genug Zeit für freie Gespräche und Austausch sein.

Ablauf der Veranstaltung:

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

Vortrag: Ausbildungsbetrieb werden – KAUSA Servicestelle (Frau Becker)

– Vortrag: Unternehmensgründung – IHK (Herr Dämmig), HWK (Frau Winkler)

Kurzinput zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Fachinformationszentrum Zuwanderung Leipzig, IQ Netzwerk Sachsen (Herr Zießler)

– Zeit für Austausch

Der Stammtisch richtet sich an alle, die entweder schon selber ein Unternehmen führen oder mit dem Gedanken spielen, eines zu gründen. Aber auch alle, die sich einfach gerne mit wichtigen Akteuren der Dresdner Wirtschaft vernetzen wollen, werden auf ihre Kosten kommen.

Der Unternehmerstammtisch wird organisiert mit der Unterstützung der KAUSA Servicestelle Dresden, der IHK Dresden, der Handwerkskammer Dresden, dem Fachinformationszentrum Zuwanderung Leipzig und dem IQ Netzwerk Sachsen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Da aufgrund der Corona Maßnahmen nur eine Teilnehmerzahl von 15 möglich ist, wird um Anmeldung gebeten:

    Die Veranstaltung fand im Rahmen des DSM-Projektes “Stärkung des Dachverbands sächsischer Migrantenorganisationen e.V.” statt. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen.

    Stellenausschreibung Projektmitarbeiter*in

    Stellenausschreibung Projektmitarbeiter*in im Projekt „IQ Sachsen – Zugang zur Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung über Migrantenorganisationen“ beim Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. – Geschäftsstelle Dresden

     Ab sofort suchen wir

    Ein*e neue*n Projektmitarbeiter* in

     vorerst befristet bis 31.12.2021

    Teilzeit 20h/Woche

     Ihre Aufgaben:

    • Planung und Durchführung des Projektes
    • Aufbereitung umfangreicher Informationen zu den IQ-Handlungsschwerpunkten und Planung der Adaption für Zielgruppe
    • methodisch-didaktische Entwicklung der Gruppenberatungen/Veranstaltungen/Veranstaltungskonzeption
    • Netzwerkarbeit und Teilnahme an Netzwerktreffen des IQ Netzwerkes Sachsen
    • Betreuung und allgemeine Beratung der Mitgliedsvereine des DSM e.V. hinsichtlich der Projektinhalte
    • Unterstützung der Veranstaltungen (z.B. Evaluationsbögen verteilen, Veranstaltung dokumentieren)
    • Evaluation der Veranstaltungen im Team
    • Erstellung von Projektberichten
    • Gewährleistung von IQ-Corporate Design über die IQ-Koordination
    • Sicherstellen der Einhaltung der Datenschutzrichtlinie für Gesamtprojekt

    Ihre Fähigkeiten:

    • Hochschulabschluss in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften oder vergleichbarer Abschluss
    • Erfahrungen in der Projektmitarbeit und Projektkoordination
    • Erfahrungen in wissenschaftlichen und praxisnahen Projekten im Themenkomplex Zuwanderung, Asyl und Integration
    • Erstellung von Projektberichten
    • Kenntnisse im Bereich Arbeitsmarktintegration von Migrant*innen
    • Fremdsprachenkenntnisse
    • Interkulturelle Kompetenzen
    • gute Analysefähigkeiten

    Was wir bieten:

    • Eine interessante, vielseitige Tätigkeit in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
    • Mitarbeit in einem wachsenden, engagierten und diversen Team
    • persönliche Gestaltungsmöglichkeiten im Projekt
    • Die Vergütung in Anlehnung an TVöD E10 Stufe 2

     Über das Projekt:

    Seit Januar 2019 gibt es beim DSM e.V. ein neues Projekt im Rahmen des Förderprogramms “Integration durch Qualifizierung (IQ)” für Mitglieder des DSM e.V. und andere Migrantenorganisationen in Sachsen. In Infoveranstaltungen sowie Einzel- und Gruppenberatungen erhalten Migrant*innen erste Informationen zum Thema „Anerkennung ausländischer Abschlüsse“ und zu weiterführenden Beratungsmöglichkeiten.

    Über den Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V.:

    Im April 2017 wurde der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. in Dresden unter Beteiligung von 42 Migrant*innenorganisationen als gemeinsame Stimme von Migrant*innen für Migrant*innen in Sachsen etabliert. Er ist als Interessenvertretung sächsischer Migrant*innenorganisationen landesweit tätig, demokratisch, überparteilich und überkonfessionell und versteht sich als nachhaltiges Instrument für eine erfolgreiche gesamtgesellschaftliche Integration gemäß dem Leitgedanken „Nicht Nebeneinander, sondern Miteinander“. Seit der Gründung konnte der Dachverband sächsischer Migrantenorganisation e.V. erfolgreich zahlreiche Projekte umsetzen.

    Bitte richten Sie Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung mit Ihrem Anschreiben, Ihrem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen via Email (in einem pdf-Dokument) unter Angabe des Stichwortes „IQ Projekt“ im Betreff bis zum 1. Juli 2020 an: bewerbung@dsm-sachsen.de

    Mit Einsendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der vorübergehenden Speicherung Ihrer Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses zu. Nach Abschluss des Bewerbungsprozesses werden die Daten gelöscht.

    Sie können sich ein Engagement bei dem DSM e. V. gut vorstellen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

    Stellenanzeige: Praktikum beim DSM

    (15h/Woche, 3 Monate)

    Ab sofort suchen wir eine engagierte Praktikantin / einen engagierten Praktikanten für Recherchearbeiten im Rahmen der Mitwirkung zum neuen Sächsischen Integrations- und Teilhabegesetz. Das Praktikum ist begrenzt auf drei Monate Laufzeit und unvergütet. Arbeitsort ist Dresden.

    Der Dachverband sächsischer Migrantenorganisationen e.V. (DSM) vertritt seit 2017 die Interessen von Migrant*innen in Sachsen. Er ist landesweit tätig, demokratisch, überparteilich und überkonfessionell und versteht sich als nachhaltiges Instrument für eine erfolgreiche gesamtgesellschaftliche Integration gemäß dem Leitgedanken „Nicht Nebeneinander, sondern Miteinander“. Seit der Gründung konnte der DSM erfolgreich zahlreiche Projekte umsetzen und hat sich mit der Erarbeitung des ersten migrantischen Forderungskataloges in Sachsen, dessen öffentlichkeitswirksamer Übergabe an die Landespolitik, sowie der maßgeblichen Mitgestaltung des neuen Koalitionsvertrages als zentraler Akteur in der sächsischen Migrationspolitik etabliert.

    Deine Aufgaben:

    • Analyse und Vergleich sächsischer Gesetzesvorlagen zu Integration und politischer Teilhabe
    • Recherche von bestehenden Teilhabegesetzen in den verschiedenen Bundesländern
    • Unterstützung des Teams in der Geschäftsstelle Dresden in der täglichen Büroarbeit

    Anforderungsprofil:

    • Studium, bevorzugt mit sozialwissenschaftlicher/geisteswissenschaftlicher Ausrichtung, oder vergleichbare Qualifikationen erwünscht
    • Ausgewiesene Kenntnisse im zivilgesellschaftlichen Engagement
    • Gute bis sehr gute PC-Kenntnisse (MS-Office)
    • Selbstständiges und selbstverantwortliches Arbeiten
    • Neugier, Kreativität und Flexibilität

    Wir bieten:

    • Eine aufregende Praktikumsstelle bei einem zentralen Akteur der sächsischen Migrationspolitik
    • Einen einzigartigen Einblick in die migrationspolitische Arbeit auf Landesebene im Freistaat Sachsen
    • Die Möglichkeit, in einer wachsenden Organisation aktiv die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die politische Teilhabe von Migrant*innen im Freistaat Sachsen zu verbessern
    • Den Erwerb wertvoller interkultureller Kompetenzen

    Hast Du Lust, in einem engagierten, familiären Team mitzuwirken und aktiv die politische Teilhabe von Migrant*innen in Sachsen zu verbessern? Dann freuen wir uns auf Deine Online-Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Hochschulzeugnisse) in einem Dokument bis zum 28. Februar 2020 an: bewerbung@dsm-sachsen.de.

    Wir streben ein diskriminierungssensibles Auswahlverfahren an. Bitte trenne deshalb Namen, Geburtsort und Geburtsdatum von den Bewerbungsunterlagen/Motivationsschreiben und nenne diese nur in Deiner E-Mail an uns. Bitte sende kein Foto! Die Bewerbung von Migrant*innen/Menschen mit Migrationsgeschichte ist ausdrücklich erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.