Teilnehmer*innen für das Projekt „Neue Sächsische Demokratietrainer:innen“ ab September gesucht

 

Das Projekt Neue Sächsische Demokratietrainer:innen hat das Ziel, Haupt- und Ehrenamtliche der Mitgliedsorganisationen des DSM zu Demokratietrainer:innen auszubilden.

Es wurde ein  Ausbildungskonzept erstellt, das von Februar 2021 bis April 2022 im Zuge der ersten Ausbildungsrunde umgesetzt werden konnte. 16 Menschen aus der (post-) migrantischen Community Sachsens wurden so erfolgreich zu Demokratietrainer:innen ausgebildet.

Nun steht eine weitere Ausbildungsrunde bevor, die im September diesen Jahres beginnen wird. Die Teilnehmer:innen werden an sieben theoretischen Ausbildungsmodulen und vier Praxisphasen teilnehmen.

Inhaltliche Schwerpunkte legen wir auch dieses Mal wieder auf essenzielle Themen wie die politischen Bildungsarbeit, Konfliktmanagement, Einblicke in Beratungsangebote, Intersektionalität und Argumentationstraining gegen Hassrede und Rechtsextremismus.

Weiterhin werden die Teilnehmenden auch praktische Einblicke in die allgemeine Projektarbeit, Projektmanagement, Seminarleitung und Fördermittelakquise bekommen.

Die Ausbildung findet in Präsenz alle 6 Wochen am Wochenende statt und ist kostenfrei für alle Haupt- und Ehrenamtlichen der Mitgliedsvereine des DSM!

Den Projekt-Flyer gibt es HIER und die aktuelle Ausschreibung mit Informationen für alle Teilnehmenden gibt es HIER.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, EXPORT, Mitglieder, Projekte, Schulungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.