Veranstaltung: „Bewegung an den Außengrenzen? Aktiv gegen den Stillstand“

Bewegung an den EU-Außengrenzen? Aktiv gegen den Stillstand!

„In unserer Veranstaltung anlässlich des Weltflüchtlingstags am 20. Juni 2022, 18 Uhr in der GfZK wollen wir aber nicht bei der Beschreibung der Zustände an den Außengrenzen stehenbleiben. Wir wollen genauer hinschauen, wo es vielleicht doch Bewegung gibt.

Zu Gast werden Soraya und Hassan sein, ein Paar die von Iherer Flucht nach Europa berichten werden. Der Weg durch die europäischen Länder zum Zielland Deutschland, konnte durch eine aufwendige Aktion unterstützt werden. Diese Art von Erfahrungen: Fluchhilfe per Auto, sind bisher Ausnahmen. Die eingeladene Aktivistin Toni wird uns einen Einblick geben, wie Fluchhilfe per Auto, sind umsetzbar ist und hat   Hinweise zur Unterstützung von Bewegungsfreiheit.

Die Frage des rechtlichen Rahmens, in dem sich diese Unterstützung abspielt, wird Rechtsanwältin Julia Röhrbein beantworten. Ein:e weitere:r Referent:in ordnet die Diskussion in den europäischen Kontext ein und zeigt auf, was Europa tun muss, damit Fluchthilfe staatliche wie systematische Politik wird.

Moderiert wird die Veranstaltung von Juliane Nagel (MdL, DIE LINKE)

Die Veranstaltungseinladung gibt es HIER

Mehr Informationen gibt es hier: https://la-presse.org/weltfluchtlingstag-gegen-grenzen/

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.